Über mich

Ein Lektorat für Romane erfordert eine gute Chemie zwischen Autor und Lektor. Und natürlich möchten Sie als Autor wissen, mit wem Sie es zu tun haben.

Nach meinem Studium der Germanistik, Anglistik und Skandinavistik verschlug es mich beruflich zunächst ins Produktmanagement. Nach vielen Jahren im Marketing machte ich mich selbstständig, seit 2010 arbeite ich als Autorin, freie Lektorin und Übersetzerin (englisch-deutsch).

Die Liebe zum Buch und zum Schreiben begleitet mich seit meiner frühesten Kindheit –  bereits mit fünf Jahren brachte ich mir das Lesen selbstständig bei, meine erste Kurzgeschichte kritzelte ich als Sechsjährige nieder. Während der Schul- und folgenden Studienzeit veröffentlichte ich diverse Kurzgeschichten in Anthologien und Magazinen, doch erst 2010 erblickte mein erster Roman das Licht der Welt und wurde in einem Verlag publiziert. Anschließend absolvierte ich „Die Schule des Schreibens“ in Hamburg, um meine bislang eher theoretischen Kenntnisse auch mit praktischen (Schreib-)Übungen zu unterfüttern.

Seitdem habe ich mehr als zwanzig Romane und Kurzgeschichtensammlungen publiziert, teilweise bei Verlagen wie U-Books und Rowohlt, andere sehr erfolgreich im Selfpublishing. Mein Schwerpunkt liegt hier bei romantischen und erotischen Liebesromanen und Dramen.

Als Lektorin lege ich großen Wert auf einen flüssigen Schreibstil und auf korrekte Rechtschreibung und Zeichensetzung. Ein anschließendes Korrektorat wird nach einem Lektorat für Romane angeraten, ist aber in der Regel nicht zwingend nötig, da ich beides mache. Die Preise für mein Lektorat beinhalten also auch immer ein Korrektorat.

Meine Liebe zum Wort und zur Sprache und mein Argusauge, das auf Fehler sensibel reagiert, haben mich vor einigen Jahren dazu verleitet, Anfragen von KollegInnen bezüglich eines Lektorats anzunehmen. Und so stellte ich fest, dass mir auch diese Arbeit Spaß macht – insbesondere mit Schreibanfängern und angehenden Autoren. Es ist eine Freude, die Texte anderer zu schleifen und zu feilen, Fehler auszumerzen, den Lesefluss zu verbessern und auch inhaltliche Anregungen zu geben, wenn es lose Fäden gibt, ein Spannungsbogen fehlt oder Inkongruenzen bei den Figuren auftauchen (oder wenn, besonders „beliebt“ bei Autoren, etwas gekürzt werden sollte ;).

Ich bin direkt und offen, aber natürlich ist mein Lektorat immer nur eine Empfehlung an Sie – das „letzte Wort“ haben Sie, der Autor, und wenn Ihnen eine meiner Änderungen nicht gefällt, ist es an Ihnen, diese einfach abzulehnen.

Gern dürfen Sie mir  fünf Seiten Ihres Manuskriptes für ein kostenloses Probelektorat zuschicken. Ich werde die Seiten lektorieren und Ihnen anschließend einen Pauschalpreis für das Lektorat/Korrektorat mitteilen. Wenn Ihnen meine Arbeit gefällt und wir handelseinig werden, steht einer Zusammenarbeit nichts mehr im Wege.

Hinweis: für neue Selfpublisher und unerfahrene Autoren sowie für Studenten oder Arbeitslose biete ich zwischendurch bei freien Kapazitäten immer mal wieder Sonderpreise an. Einfach mal nachfragen.

Mehr über mich erfahren Sie hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Alexandra_Gentara

https://www.rowohlt.de/autorin/katelyn-faith.html