Autor: Alex

Aua, das tut weh

Viele Autoren, die ihr erstes Buch geschrieben haben und unsicher sind, ob sie sich dazu ein Lektorat „leisten“ sollen, kommen etwas ängstlich auf mich zu. Keine Angst, ich beiße nicht! Und nein, ein Lektorat tut nicht „weh“ (okay, das ist

Best friends

Meine „best friends“ sind die beliebtesten Fehler, die mir im Lektorat für Romane häufig über den Weg laufen. Schauen Sie mal – vielleicht kennen Sie ja den einen oder anderen davon sogar selbst? 😉 scheinbar/anscheinend: Das Wort „scheinbar“ wird sehr

Achtsamkeit für Autoren

Achtsamkeit ist ein Modebegriff geworden und seit einiger Zeit in aller Munde. Viele Menschen streben danach und erhoffen sich davon innere Ruhe, Frieden und mehr Gelassenheit. Doch was genau ist Achtsamkeit eigentlich? Ursprünglich stammt der Begriff aus dem Buddhismus und

Show, don’t tell

Show, don’t tell Ein beliebtes Schlagwort für viele Romanautoren ist das berühmte „Show, don’t tell“. Aber was ist damit eigentlich genau gemeint? Zeigen, nicht erzählen, so lässt sich der Satz übersetzen. Es handelt sich hier um ein belletristisches Stilmittel, Im

Ich, du, er, sie, es … auf die Perspektive kommt es an

Haben Sie sich erst mal dazu entschlossen, mit dem Schreiben Ihres ersten Romans zu beginnen, stellt sich gleich zu Beginn die wohl wichtigste Frage: Welche Perspektive nutze ich beim Schreiben? Dazu zunächst ein Überblick über die möglichen Erzählperspektiven, aus denen

Wie schreibt man einen Liebesroman?

Sie lieben Liebesromane und träumen davon, endlich einen eigenen zu verfassen? Dann nur zu! Niemand hindert Sie daran. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf, suchen Sie sich zwei tolle Protagonisten, die den LeserInnen auch nach dem Ende der Lektüre in

Romance – Genre mit strengen Regeln

Wer einen guten Liebesroman schreiben will, sollte sich an ziemlich strenge Regeln des Genres halten. Denn Liebesroman-Leserinnen sind – nun ja – eher konservativ, wenn es um ihr Lieblingsgenre geht. Für viele Leser anderer Genres meist unverständlich ist zum Beispiel

Romance is dead – oder nicht?

„Was schreibst du denn so?“ Die am häufigsten gestellte Frage, wenn ich jemandem erzähle, dass ich Autorin bin. Und die häufigste Reaktion auf meine Antwort – überwiegend Liebesromane – ist … ein amüsiertes Lächeln. Ach so. Groschenheftchen also. Kitsch. Kann

Top